City-Online.info
Veranstaltungskalender
Donnerstag, 14 März 2019 15:19

Feierliche Eröffnung der Special Olympics World Games in Abu Dhabi

Feierliche Eröffnung der Special Olympics World Games in Abu Dhabi Bild: Special Olympics

Deutsche Delegation repräsentiert die Gastgeber der Weltspiele 2023
Abu Dhabi/Berlin, 14.03.2019. Die Special Olympics World Games Abu Dhabi 2019, die Weltspiele für Menschen mit geistiger Behinderung, werden am Abend des 14. März 2019 (ab 14.00 Uhr MEZ) im Zayed Sports City Stadium in Abu Dhabi feierlich eröffnet. Im Verbund der mehr als 7.000 Athletinnen und Athleten aus 170 Ländern wird die 229 Personen umfassende Deutsche Delegation die Gastgeber der folgenden Weltsommerspiele 2023 in Berlin repräsentieren. Die Eröffnungsfeier, bei der unter anderem Stars wie Avril Lavigne und Paul Oakenfold auftreten, verspricht eine große Show mit vielen emotionalen Momenten zu werden. Höhepunkt wird das offizielle Zeremoniell mit dem Entzünden der Special Olympics Flamme sein, bei dem es auch einen Bezug zu den Weltspielen 2023 in Berlin geben soll.
Die Eröffnungsveranstaltung wird von ESPN per Livestream übertragen.
„Unsere 163 Athletinnen, Athleten und Unified Partner werden nach einer sicherlich beeindruckenden Eröffnungsveranstaltung in den nächsten Tagen bei den sportlichen Wettbewerben ihr Bestes geben und unvergessliche Momente mit tausenden Athletinnen und Athleten aus aller Welt teilen“, so Christiane Krajewski, Präsidentin von Special Olympics Deutschland. „Doch dieses Mal ist es noch mehr als das: Das Team SOD wird als Gastgeber der nächsten Weltsommerspiele die große internationale Special Olympics Familie nach Deutschland, nach Berlin einladen. Wir sind begeistert von unseren Athletinnen und Athleten, die sich hier schon vor der offiziellen Eröffnung der Weltspiele 2019 als faire Sportsleute, als lebensfroh, weltoffen und charmant gezeigt haben.“
Die Sportlerinnen und Sportler vom „Team SOD“ gehen in 18 Sportarten in Abu Dhabi und Dubai an den Start, ihnen stehen 52 Trainer zur Seite. SOD stellt in neun Sportarten Unified Teams, insgesamt sind 31 Sportlerinnen und Sportler ohne Behinderung als Partner dabei.
Dr. Markus Kerber, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat: „Wir freuen uns, dass so ein großes Team aus Deutschland an den Special Olympics World Games 2019 teilnimmt. Den Athletinnen und Athleten wünschen wir sportlichen Erfolg und eine erlebnisreiche Zeit mit vielen Begegnungen. Sie sind Botschafter unseres Landes und haben sich in den vergangenen Tagen bereits hervorragend hier in Abu Dhabi und Dubai präsentiert – vor allem auch als die Gastgeber der nächsten Weltsommerspiele 2023 in Berlin. Darauf sind wir sehr stolz und werden sie auch weiterhin unterstützen.“
Die deutschen Aktiven starten in den Sportarten Badminton, Unified Basketball, Boccia, Bowling, Fußball, Freiwasserschwimmen, Golf, Handball, Judo, Kanu, Kraftdreikampf, Leichtathletik, Radfahren, Reiten, Roller Skating, Schwimmen, Tennis, Tischtennis und Volleyball. Mit 24 Athletinnen, Athleten und Unified Partnern stellt Handball den größten Mannschaftsteil, jeweils nur zwei Aktive nehmen an den Badminton- und Boccia-Wettbewerben teil. Die Altersspanne der Sportlerinnen und Sportler reicht von 15 bis 64 Jahre.
Nach dem Host Town Programm standen für die meisten Aktiven in den vergangenen beiden Tagen schon vor der offiziellen Eröffnung der Weltspiele die ersten Klassifizierungswettbewerbe an. „Der erste Wettbewerb hier in Dubai für mich war sehr gut“, zeigt sich Schwimmerin Annika Schwab, ein „Gesicht des Teams SOD“ zufrieden. „Aber jetzt freue ich mich erstmal auf die Eröffnungsfeier!“
Auch Dennis Mellentin, der Athletensprecher des Landesverbandes Berlin-Brandenburg und in Abu Dhabi im Radfahren am Start, fiebert der Eröffnungsfeier entgegen: „Die Eröffnung wird sehr spannend für mich, ein richtiges Highlight! Und ich denke schon dran, wie das in vier Jahren im Berliner Olympiastadion sein könnte, wenn wir dann die Weltspiele in Deutschland haben – extrem coole Vorstellung! Und natürlich freue ich mich schon sehr auf die Wettbewerbe hier in Abu Dhabi, wenn ich mit dem Rad auf die Formel 1 Strecke gehen kann.“
Insgesamt nehmen an den Weltspielen für Menschen mit geistiger Behinderung in Abu Dhabi ca. 7.000 Athletinnen und Athleten sowie Unified Partner aus 170 Ländern teil. 2.500 Trainer betreuen die Aktiven, die in 23 Sportarten an den Start gehen. Ca. 20.000 freiwillige Helfer unterstützen die Großveranstaltung.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen