City-Online.info
Veranstaltungskalender

Chemnitz - Neugestaltung Rosenplatz an der Bernsdorfer Straße

In dieser Woche beginnen die Neugestaltungen der Grünanlage Rosenplatz an der Bernsdorfer Straße. Bis Ende November 2019 soll die Maßnahme fertiggestellt werden. Restleistungen im Landschaftsbau werden bis 30. April 2020 abgeschlossen. Die Pflege der neu angelegten Vegetationsflächen durch das bauausführende Unternehmen erfolgt bis 30. Oktober 2021.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 400.000 Euro. Die Maßnahme wird zu Zweidritteln gefördert im Fördergebiet Stadtumbau Ost durch Städtebaufördermittel vom Bund und dem Freistaat Sachsen.


Es entsteht eine neue Anlage mit verschiedenen Spielbereichen im Zentrum des Platzes. Außerdem werden die bisherigen Wege als wassergebundene (unversiegelte) Wegdecke rekonstruiert. Der vorhandene Gehölzbestand bleibt weitestgehend erhalten. Vorerst sind keine Baumfällungen vorgesehen, lediglich an den vorhandenen Wegekanten sind in Teilbereichen Rückschnitt bzw. Rodungsarbeiten an Sträuchern erforderlich, um die Wegebreiten herzustellen. Der teilweise kritische Zustand von neun Bäumen auf dem gesamten Platz wird im Herbst nochmals bewertet. Danach wird über den Erhalt bzw. notwendige Fällung neu entschieden. 20 Sträucher werden neu gepflanzt und die Rasenflächen an die neu entstandenen Wegekanten wieder hergestellt.


Die noch verbliebenen, verschlissenen Spielgeräte werden zurückgebaut, noch verwendbare Bänke und Papierkörbe auf den Bauhof abtransportiert. Nach Abschluss der Bauleistungen werden acht aufgearbeitete Bänke und vier Abfallbehälter neu eingebaut.


Als Herzstück der neu gestalteten Anlage soll ein neuer Spielplatz mit drei Spielbereichen entstehen. Spielthema ist „Garten der Rose“ mit Motiven aus „Der kleine Prinz“. Dazu wurden die Leistungen zur Gestaltung und Einordnung der Spielgeräte bereits über einen Wettbewerb bestimmt und an die Fa. Zimmer.Obst GmbH vergeben.


Die Spielgeräte bestehen im Wesentlichen aus Eichenholz. Die Metallteile sind aus Edelstahl.

Es wird einen großen Spielbereich mit Gerätekombinationen und Fallschutzkies und einen Kleinkinderspielbereich mit Spielsand geben. Zudem wird der Bereich mit einer Nestschaukel mit fugenlosem Fallschutz-Belag aus Gummigranulat ausgebaut, der eine barrierefreie Nutzung ermöglicht.


Die neue Anlage wurde durch die Chemnitzer Fa. C&E Consulting und Engineering GmbH geplant, die auch mit der Bauüberwachung beauftragt ist. Die Landschaftsbauarbeiten wurden nach öffentlicher Ausschreibung an die Fa. Schmidt-Bau aus Augustusburg vergeben.

 

Quelle: Stadt Chemnitz

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen