Onlineshops
Banner oben rechts

Chemnitz - Stadt und MDR vereinbaren Partnerschaft für Kulturhauptstadt Europas 2025

Chemnitz - Stadt und MDR vereinbaren Partnerschaft für Kulturhauptstadt Europas 2025 Foto: Stadt Chemnitz, Pressestelle

Oberbürgermeister Sven Schulze hat heute gemeinsam mit dem amtierenden Geschäftsführer der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 GmbH, Dr. Christoph Dittrich, und der Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks, Prof. Dr. Karola Wille, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Vereinbart wurde eine Partnerschaft, die bis in das Jahr 2025 hineinreicht. Ziel ist es, die kulturelle Vielfalt und kulturelle Zusammengehörigkeit erlebbar zu machen, das kulturelle Erbe zu bewahren und ein breites kulturelles Bewusstsein zu schaffen. Darüber hinaus stellt die Kooperation eine umfassende Berichterstattung für die Veranstaltungen im Jahr 2025 sicher, die eine Anforderung der europäischen Jury im Bewerbungsprozess zur Kulturhauptstadt Europas war.

Oberbürgermeister Sven Schulze: „Mit dem Mitteldeutschen Rundfunk haben wir einen starken Partner an unserer Seite, der nicht nur in Chemnitz, sondern überregional in Hörfunk, Fernsehen und online über die Kulturhauptstadt berichten wird. Gemeinsam können wir nun in eine frühzeitige Planung und Vorbereitung für 2025 gehen. Ich freue mich auf vielfältige Formate, die bereits vor 2025 verschiedene Projekte begleiten und den Funken für die Kulturhauptstadt Europas bei den Zuschauerinnen und Zuschauern überspringen lassen. Ich wünsche mir, dass sich alle – Chemnitzerinnen und Chemnitzer sowie Gäste – mitgenommen fühlen, dass sie unsere Kulturhauptstadt Europas fesselt und im Herzen berührt. Vielen Dank an Frau Prof. Dr. Wille und die Verantwortlichen des Mitteldeutschen Rundfunks, die mit ihrer Unterschrift nicht nur einen Kooperationsvertrag eingehen, sondern ein Bekenntnis zum Standort Chemnitz und der starken Region abgeben.“

MDR-Intendantin Karola Wille: „Kunst und Kultur stiften Identität und sind eine wichtige Stütze für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das wollen wir gemeinsam erleben und erfahrbar machen und uns dazu noch stärker mit der Kultur- und Kreativszene vernetzen. Zusammen mit der Stadt Chemnitz werden wir diese Region mit ihrem großen kulturellen Reichtum bundes- und europaweit im MDR, in der ARD und auf ARTE noch sichtbarer machen.“

Der Mitteldeutsche Rundfunk ist eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und Mitglied der ARD. Ein besonderes Anliegen des MDR ist es, die Wahrnehmung der kulturellen Vielfalt in Mitteldeutschland einer breiten Bevölkerungsschicht nahe zu bringen und hierbei einen Beitrag zur Förderung der kulturellen Landschaft zu leisten.