Onlineshops
Banner oben rechts

Erfurt - Hochzeitsring aus Paris in Erfurt eingetroffen

Mit den Ringen aus den Schatzfunden von Erfurt, Colmar und Weißenfels sind nun erstmalig alle drei erhaltenen Hochzeitsringe aus dem Mittelalter gemeinsam in Deutschland in einer Ausstellung Mit den Ringen aus den Schatzfunden von Erfurt, Colmar und Weißenfels sind nun erstmalig alle drei erhaltenen Hochzeitsringe aus dem Mittelalter gemeinsam in Deutschland in einer Ausstellung Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
Mit einer Woche Verspätung ist am vergangenen Donnerstagabend das wichtigste Exponat der aktuellen Sonderausstellung – der Hochzeitsring aus dem Schatzfund aus Colmar – in der Alten Synagoge Erfurt angekommen.

Aufgrund der Corona-Pandemie gestaltete sich der Transport sehr viel komplizierter als geplant und stand zwischenzeitlich sogar kurz vor der Absage. Nur dem Verhandlungsgeschick von Frau Dr. Karin Sczech, der Unesco-Beauftragten der Stadt, ist es zu verdanken, dass der Ring jetzt in Erfurt ist. Sie hat den Transport selbst begleitet, trotz eines gebrochenen Arms: „Den Erfurter Hochzeitsring habe ich 2017 mit einem Gipsbein aus New York nach Erfurt transportiert – da hindert mich ein Gipsarm nicht daran, das wichtige Exponat aus Paris zu holen!“, so Karin Sczech nach ihrer Ankunft in Erfurt.

Mit den Ringen aus den Schatzfunden von Erfurt, Colmar und Weißenfels sind nun erstmalig alle drei erhaltenen Hochzeitsringe aus dem Mittelalter gemeinsam in Deutschland in einer Ausstellung.

Text; Stadt Erfurt