Gera - Einschränkungen in Gera rund um die Versammlungen am 24. Februar 2024

Gera - Einschränkungen in Gera rund um die Versammlungen am 24. Februar 2024

Für Samstag, den 24. Februar 2024, wurden im Geraer Stadtgebiet mehrere Versammlungen im Zeitraum von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr angemeldet. Die Stadtverwaltung Gera erwartet in diesem Zusammenhang Einschränkungen im Straßenverkehr sowie auf belebten Plätzen der Innenstadt.

Es ist bereits in den Vormittagsstunden damit zu rechnen, dass viele landwirtschaftliche und unternehmerische Fahrzeuge auf Geras Straßen unterwegs sein werden. Von etwa 12:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr muss aufgrund eines Fahrzeugkorsos mit Stauerscheinungen im Stadtgebiet gerechnet werden. Die Teilnehmenden fahren als geschlossener Verband nach §27 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) und sind durch sogenanntes Flatterband an den Außenseiten der Fahrzeuge sowie den mitgeführten Kundgebungsmitteln wie Fahnen, Tafeln oder Transparenten erkennbar. An der Spitze wird der mit geringerer Geschwindigkeit und entsprechend geringerem Abstand fahrende Autokorso durch ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht geführt. Die Stadtverwaltung bittet um besondere Vorsicht an Lichtsignalanlagen, da diese durch den geschlossenen Verband auch bei Rot überfahren werden dürfen.

Im weiteren Tagesverlauf wird es zwischen 11:00 Uhr und 18:00 Uhr zusätzliche Demonstrationen geben. Diese finden teilweise als Aufzug zu Fuß oder als sogenannte Standkundgebung statt. Dadurch sowie durch den damit verbundenen Polizeieinsatz der Landespolizeiinspektion Gera kann es ab der Mittagszeit insbesondere im Stadtzentrum sowie rund um den Hauptbahnhof zu kurzzeitigen Einschränkungen und Behinderungen des öffentlichen Verkehrs kommen.

Es ist zum heutigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen, dass einzelne Straßenabschnitte kurzfristig gesperrt werden müssen. Über etwaige Änderungen wird die Stadtverwaltung rechtzeitig informieren.

Medienanfragen können an die Abteilung Kommunikation, Presse und Öffentlichkeit der Stadtverwaltung Gera sowie die Pressestelle der Landespolizeiinspektion Gera gerichtet werden.

Die Stadtverwaltung bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie Gäste des Stadtzentrums um Beachtung.