Onlineshops
Banner oben rechts

Gera - Ehrenamt ist keine Selbstverständlichkeit – Förderung für knapp 100 Vereine Geras

Gesamtförderung von 23.400 Euro durch AG Ehrenamt verteilt

 

Zum ersten Mal ist es der Thüringer Ehrenamtsstiftung und der Stadt Gera gelungen, bereits zu Beginn des 3. Quartals das Ehrenamt finanziell zu unterstützen. Die Entscheidungen in der Arbeitsgruppe Ehrenamt fanden am 23. Juni 2020 zur „Förderung im Ehrenamt“ und am 14. Juni 2020 zum Engagementfond „nebenan angekommen“ statt. Mitglieder der AG Ehrenamt, Vertreter aus den Bereichen Sport, Kultur, Jugend, Soziales, dem Büro Oberbürgermeister und der Ehrenamtszentrale haben es sich nicht leicht gemacht und über mehrere Stunden intensiv beraten.

 

Das Ergebnis ist beachtlich: 96 Vereine aus den Bereichen Kultur, Soziales und Kinder, Umwelt und Sport (Stadtsportbund/Geraer Sportjugend) haben eine Gesamtförderung von 23.400 Euro erhalten, um die ehrenamtlichen Tätigkeiten innerhalb der Vereine weiter stärken zu können. Mit einer Fördersumme von 12.999,- wurden zudem Akteure der Willkommenskultur zum Projekt „nebenan angekommen“, aus den verschiedensten Bereichen des gesellschaftlichen Lebens gefördert.

 

Die Fördergelder stehen den Vereinen für Maßnahmen zur Verfügung, Bürgerinnen und Bürger für das Ehrenamt zu gewinnen und bei der Ausübung des Ehrenamtes zu unterstützen. Außerdem soll so das Ehrenamt dauerhaft gesichert sowie neue Formen des Ehrenamtes gefördert werden. Zudem werden die Mittel weiterhin zur Durchführung von Veranstaltungen verwendet, auf denen ehrenamtlich tätige Personen oder Personengruppen öffentlich ausgezeichnet werden. Auch Aus-, Fort- und Weiterbildungen, die der ehrenamtlichen Tätigkeit von Nutzen sind, sowie die Öffentlichkeitarbeit der Vereine wird durch die AG Ehrenamt gefördert.

 

Die Stadt dankt allen Antragstellern und Unterstützern von Engagement in Gera.

 

Quelle: Stadt Gera