Onlineshops
Banner oben rechts

Halle (Saale) – Stadt gestaltet „Sommer im Quartier“

(halle.de/ps) „Sommer im Quartier“ heißt das Kulturprogramm, das die Stadt Halle (Saale) zwischen Juli und Oktober an öffentlichen Orten und Plätzen umsetzen will. Dafür hat die Stadt im Rahmen des Programms „Kultursommer“ eine Förderung in Höhe von 500.000 Euro von der Kulturstiftung des Bundes erhalten. Die Stadt beteiligt sich mit zusätzlich 125.000 Euro. Ziel ist es, das kulturelle Leben wieder in die Öffentlichkeit zu rücken, nachdem coronabedingt zahlreiche Veranstaltungen ausfallen mussten.

„Mit dem ,Sommer im Quartier‘ werden öffentliche Orte und Plätze in allen städtischen Quartieren zur Bühne. Die Angebote werden vielfältig sein“, sagt die Leiterin des Fachbereiches Kultur, Jane Unger. Künstlerinnen und Künstler sowie professionelle Laien sind aufgerufen, das gesamte Stadtgebiet mit künstlerischen und kulturellen Projekten zu beleben. „Die Stadt setzt dabei vor allem auf die Mitwirkung der Kulturschaffenden aus der freien Szene – insbesondere auf die Beteiligung junger Künstlerinnen und Künstler“, so Unger. Gesucht werden Beiträge aller Art – von Konzerten und Theaterabenden über Lesungen und Filmvorführungen bis hin zu Ausstellungen und Angeboten für Kinder und Jugendliche.

Interessierte Kulturschaffende können sich ab sofort mit ihren Beiträgen über folgende Internet-Plattform anmelden: www.sommerimquartier.de

Für Fragen steht die Leiterin des Fachbereiches Kultur, per E-Mail unter JLIB_HTML_CLOAKING zur Verfügung.