City-Online.info
Veranstaltungskalender
Samstag, 25 Mai 2019 05:26

Positive Bilanz nach einem Monat Landesgartenschau in Frankenberg/Sa

Positive Bilanz nach einem Monat Landesgartenschau in Frankenberg/Sa Bild: (c) 2019 Sven Lehmann

Positive Bilanz nach einem Monat Landesgartenschau in Frankenberg/Sa.: circa 60.000 Tickets und 1.000 Gut-scheine verkauft
Die erste Landesgartenschaubilanz in Frankenberg/Sa. fällt positiv aus: Bis zum 20. Mai wurden über 50.000 Tageskarten, fast 8.000 Dauerkarten sowie über 1.000 Gutscheine verkauft.
„Wir sind mit den Besucherzahlen im Großen und Ganzen zufrieden. Am Er-öffnungswochenende über Ostern, vom 20. bis 22. April, hatten wir fantasti-sches Wetter und konnten über 9.000 Tickets verkaufen. Das war ein grandi-oser Start. Leider war das Wetter Anfang Mai dann doch ziemlich verregnet, wodurch die durchschnittlichen Ticketverkäufe pro Woche etwas geringer wa-ren als im April. Aber wir blicken nun zuversichtlich auf das verlängerte Him-melfahrtswochenende, an dem die Verkaufszahlen sicher wieder anziehen werden.“, erklärt Jochen Heinz, Geschäftsführer der Landesgartenschau Frankenberg gGmbH.

Gartenschau ist nachhaltiger Gewinn für die ganze Stadt
Die Landesgartenschau ist Teil der nachhaltigen Entwicklungsstrategie der Stadt Frankenberg. Auf dem 11 Hektar großen Ausstellungsareal sind zahlrei-che moderne, ökologisch durchdachte Daueranlagen entstanden, die als Park, Sport- und Freizeitbereich oder später sogar als Museum (Blumenhalle) das Leben in der Stadt – auch über die Gartenschau hinaus – nachhaltig po-sitiv beeinflussen werden.

„Auch für den Einzelhandel und die Gastronomiebetriebe in unserer Stadt ist die Gartenschau ein wahrer Segen. Sie verzeichnen, v. a. an den Wochenen-den, ein deutliches Umsatzplus.“, erklärt Thomas Firmenich, Bürgermeister der Stadt Frankenberg.
„Es läuft rund auf der Landesgartenschau in Frankenberg/Sa.“, pflichtet ihm auch Jochen Heinz bei. „Großen Anteil daran haben die Sponsoren und die vielen engagierten Frankenberger/innen, die das Projekt von der Bewerbung bis zur Umsetzung mit viel Herzblut, mutig und konstruktiv, unterstützt haben. Bei diesen möchte ich mich ausdrücklich bedanken.“, so Heinz weiterhin.

Gruppenführungen sehr beliebt
Für Reisegruppen werden drei verschiedene Führungen angeboten: Durch den Naturerlebnisraum Zschopauaue (90 Minuten), durch die Paradiesgärten Mühlbachtal (30 Minuten) und eine kombinierte Führung durch beide Erlebnis-räume (3 Std.). Insgesamt wurden bisher 210 Gruppenführungen gebucht. Mit 110 Buchungen besonders beliebt ist der Rundgang durch den „Naturerleb-nisraum Zschopauaue“, bei dem die Besucher spannende Einblicke in die Ver-änderung der Stadt Frankenberg vom Industriestandort zum Naherholungsge-biet bekommen. Die 30-minütige Führung durch die „Paradiesgärten Mühl-bachtal“ wurde 60 mal gebucht und die Kombi-Führung durch beide Erlebnis-räume 40 mal. Für die sachkundige Führung der Reisegruppen wurden in Frankenberg ca. 40 Gästeführer ausgebildet.

Ausblick: Florale und musikalische Highlights bis Ende Juni
26.05.: Musikalische Blütenträume mit der Mittelsächsischen Philharmonie
Zeit/Ort: 15-17 Uhr im Naturerlebnisraum Zschopauaue;
Generalmusikdirektor Raoul Grüneis hat die schönsten Opernmelodien und Orchesterwerke zu einem bunten Strauß musikalischer Highlights zusammengestellt: von Georges Bizets „Blumenarie aus der berühmten Oper Carmen bis hin zu Tschaikowskys Blumenwalzer.

ab 27.05.: Umpflanzung für den Sommerflor
Ort: gesamtes Gartenschaugelände
Die Zeit der Tulpen neigt sich dem Ende. In der nächsten Woche beginnt die Umpflanzung für den Sommerflor – die Tulpen müssen weichen und werden durch eine große Vielfalt an Dahlien ersetzt. Die Gartenschau wandelt ihr Erscheinungsbild von Frühjahr auf Sommer.

01.06.: Kinderfest zum Kindertag – mit Jonny and Friends
Zeit/Ort: 10-18 Uhr in den Paradiesgärten Mühlbachtal;
Familien erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Bastel- und Aktionsständen, professionellem Kinderschminken und einer Hüpfburg.

06.06.: Eröffnung 5. Blumenhallenschau
Ort: Blumenhalle im Naturerlebnisraum Zschopauaue;
Unter dem Motto „Tischkultur und Blumenzier – mit Blumen leben, wohnen und arbeiten“ präsentiert sich ab 06. Juni die neue Blumenhalle in neuem Gewand.

15.06. und 16.06.: Vorführungen im Schaubinden: So gelingt der perfekte Strauß
Zeit/Ort: jeweils 11-16 Uhr im Naturerlebnisraum Zschopauaue;
Der Fachverband der deutschen Floristen zeigt wie`s geht. In unterhaltsa-mer Weise erklären die Blumenprofis worauf man achten muss: von der Vorbereitung, über das Zusammenstellen des Straußes bis hin zur perfek-ten Präsentation.

25.06.: Tag der grünen Berufe
Ort: Veranstaltungs- und Kulturforum Stadtpark (Hammertal 3);
Schülerinnen und Schüler können sich an diesem Tag von 10 bis 14 Uhr mit echten Profis über Ausbildungsmöglichkeiten in grünen Bereichen wie Landwirtschaft, Tierzucht, Gartenbau oder Forst informieren. Zahlreiche Ansprechpartner von regionalen Unternehmen werden an diesem Tag vor Ort sein. Sie geben authentische Einblicke in den Arbeitsalltag und erklären gern den genauen Ablauf und die Inhalte der jeweiligen Ausbildung.
Die wichtigsten Infos zur Gartenschau – im Überblick

Termin: 20. April bis 06. Oktober 2019 Kassenöffnungszeiten:
20.04.- 31.05. | 01.09. – 06.10.: 09.00 – 17.00 Uhr
Hinweis: Ab 01.06. haben auch die Kassen länger, bis 18 Uhr, geöffnet.
01.06. – 31.08.2019: 09.00 – 18.00 Uhr
Besuchereinlass: bis 19 Uhr
Preise: Tageskarte Erwachsene 16,00 Euro, ermäßigt 12 Euro Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre in Begleitung eines Eltern- oder Großelternteils frei,
Dauerkarte Erwachsene 80 Euro, ermäßigt 60 Euro
Weitere Informationen unter: www.lgs-frankenberg.de

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen