Onlineshops
Banner oben rechts

Leipzig - Klimaschutzprozess: Treibhausgas-Emissionen sinken zu langsam

Leipzig - Klimaschutzprozess: Treibhausgas-Emissionen sinken zu langsam Bild: Neues-Mitteldeutschland

Mit dem Bericht „Europäische Energie- und Klimaschutzkommune“ können sich die Leipzigerinnen und Leipziger ab sofort zum Klimaschutzprozess der Stadt informieren. Er liegt aktuell zum Herunterladen auf leipzig.de/klimaschutz im Bereich „Publikationen“ bereit.

Wie aus dem Bericht hervorgeht, sind die Werte der Treibhausgas-Emissionen in Leipzig in den vergangenen Jahren zu langsam gesunken. „Maßstab ist dabei der Beschluss des Stadtrates zum Klimanotstand, der für Leipzig bis spätestens 2050 Klimaneutralität vorsieht“, erläutert Peter Wasem, Leiter des Amtes für Umweltschutz. „Eine Absenkung der Treibhausgasemissionen mit der derzeitigen Rate führt allerdings dazu, dass das Emissionskontingent, das uns bis 2050 noch zur Verfügung steht, bereits im Jahr 2026 erschöpft sein wird und deshalb – quasi über Nacht – die Klimaneutralität erreicht sein müsste. Da dies praktisch unmöglich ist, ist es notwendig, bereits jetzt erhebliche zusätzliche Anstrengungen zu unternehmen, die Minderungsrate entscheidend zu steigern.“

Neben den Daten und Aussagen zur Treibhausgasbilanzierung wird im Bericht auch der Umsetzungsstand der über 100 Maßnahmen des Leipziger Energie- und Klimaschutzprogramms für das Jahr 2018 abgebildet. Die Broschüre informiert zudem ausführlich über den Einsatz der verschiedenen Energieträger in der Stadt Leipzig. So werden etwas die relevanten Einzelergebnisse zum Energieverbrauch und den Treibhausgasemissionen nach den drei Sektoren „Haushalte“, „Wirtschaft und kommunale Einrichtungen“, „Verkehr“ und den verschiedenen Energieträgern aufgeschlüsselt.

Die Broschüre „Europäische Energie- und Klimaschutzkommune“ informiert jährlich sowohl über die Erfolge, als auch die Hemmnisse im kommunalen Klimaschutzprozess und will gesellschaftliche Diskussionen über den weiteren Weg anregen. Der weitere Weg des kommunalen Klimaschutzprozesses wird Inhalt der ersten klimapolitischen Stunde in der Ratsversammlung am 9. Juli 2020 sein.

 

Quelle: Stadt Leipzig

 

Weitere Nachrichten und News auf leipzig.city-online.info

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.